9. Bonner Buchmesse Migration im Haus der Geschichte

8. Oktober 2013 | Kategorie: Leitartikel

unter dem Motto „Grenzgänger – Gesichter der Vielfalt“ öffnet die 9. Bonner Buchmesse Migration vom 7.-10. November 2013 ihre Tore im Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland. Feierlich eröffnet wird die Messe am 7.11. um 18.00 Uhr durch Eckart Wüster, Superintendent des Evangelischen Kirchenkreises Bonn, Jürgen Nimptsch, Oberbürgermeister der Bundesstadt Bonn und Schirmherr der 9. Bonner Buchmesse Migration, Guntram Schneider, Minister für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen, Prof. Dr. Hans Walter Hütter, Präsident der Stiftung Haus der Geschichte sowie Rafael Nikodemus, Kirchenrat der Evangelischen Kirche im Rheinland.

Migration, transnationale und transkulturelle Bewegungen haben unsere Gesellschaft in den letzten 50 Jahren so geprägt, dass heute das Zusammenleben ohne Grenzgänger und Gesichter der Vielfalt nicht mehr denkbar ist. Die bedrückenden Flüchtlingsdramen an Europas Außengrenzen, wie aktuell vor Lampedusa, stellen weit mehr als die geltenden Gesetze zur Einwanderung auf den Prüfstand.

Mit dem vielfältigen Programm der viertägigen Bonner Buchmesse Migration mit über 40 Lesungen, Podiumsdiskussionen, Fachtagungen und Workshops, Ausstellungen, Theater- und Konzert­auf­führungen setzen wir uns für eine Kultur der Anerkennung und für ein respektvolles Miteinander ein. Über 20 Verlage und Institutionen präsentieren an den Messeständen im Foyer des Hauses der Geschichte ihre aktuellen Publikationen im Themenfeld Migration und geben Auskunft über ihre Erfahrungen und Konzepte nationaler und internationaler Migrations- und Flüchtlingsarbeit.

Die Bonner Buchmesse Migration verbindet Wissensvermittlung durch Information mit Begegnung, Dialog und der Vernetzung der Akteure in der Migrations- und Flüchtlingsarbeit.

Auf der Website www.bonnerbuchmessemigration.de finden Sie die Programminformationen zu den Messeständen und Autorenlesungen sowie gesonderte Programmempfehlungen für Lehrerinnen, Lehrer und Eltern, Kinder und Jugendliche, Theaterfreunde und Politikfreunde.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ihr

Dr. Hidir Çelik

 

Vorsitzender des Bonner Instituts für Migrationsforschung und Interkulturelles Lernen (BIM) e.V.
und Leiter der Evangelischen Migrations- und Flüchtlingsarbeit Bonn (EMFA) / Integrationsagentur
im Evangelischen Kirchenkreis Bonn

Schreibe einen Kommentar