Interkulturelle Kommunikationsschulungen

Im Rahmen des Projektes “MellonPolis” bietet das Bonner Institut für Migrationsforschung und Interkulturelles Lernen e.V. interkulturelle Schulungen an. Diese richten sich an Unternehmen, Organisationen, Schulklassen, Ehrenamtliche und weitere Gruppen.

Die Workshops helfen Teilnehmenden dabei, in professionellen interkulturellen Überschneidungssituationen weiterhin möglichst zielführend zu agieren. Hierfür stehen keine ausgewählten Zielkulturen im Zentrum sondern die tatsächlichen Handlungsoptionen der Teilnehmenden selbst. Diese profitieren dann besonders von diesen Trainings, wenn ihre Arbeit (z.B. im Dienstleistungsbereich) auf Kommunikation aufbaut und/oder ein signifikanter Anteil der Kollegen oder der Kunden teilweise anderskulturell geprägt ist.
Die Sichtbarmachung der Eigenarten interkultureller Situationen sowie der dazu passenden Ressourcen erhöht die Selbstwirksamkeit der Teilnehmenden und reduziert hierdurch erheblich Effizienzverluste und Frustrationspotentiale im Arbeitsalltag. Dem Wesen nach gilt dies besonders für den Umgang mit Menschen anderer Ethnien – hilft aber auch kompetent bei inner-ethnischen Kulturunterschieden (z.B. gegenüber Vertretern anderer deutschen Milieus) aufzutreten.
Fragestellungen, mit denen sich Teilnehmer hierbei auseinandersetzen:

• Was bedeutet kulturelle Prägung?
• Wie beeinflusst Kultur meine Wahrnehmung und die des Gegenübers?
• Wie beeinflusst Kultur Kommunikation – und Kommunikation Kultur?
• Was entsteht wenn Menschen unterschiedlicher Kulturen kommunizieren?
• Auf welche Weisen bin ich selbst kulturell geprägt?
• Welche Kompetenzen braucht man, um im interkulturellen Kontakt erfolgreich aufzutreten?
• Wie übt man interkulturelle Kompetenzen?
• Welche nutzbaren Ressourcen gibt es außerhalb persönlicher Kompetenzen?
Der Zeitansatz für den Ablauf beträgt hier sechs Unterrichtseinheiten von 45 Minuten, also 4,5 Stunden ohne die Pausen.

Durch die Förderung des Bundesministeriums für Migration und Flüchtlinge können diese Schulungen kostenfrei angeboten werden. Die maximale Gruppengröße ist 15 Personen. Die erfolgreiche Teilnahme wird zertifiziert.

Sie haben Interesse oder weiteren Informationsbedarf? Bitte schreiben Sie eine Mail an: zebe@bimev.de