POETRYpolis

http://www.poetry-polis.de/

Vielfalt leben und erleben

Sprache ist meistens das größte Hindernis zwischenmenschlicher Kommunikation. Schon in der Kommunikation zwischen Menschen, die dieselbe Sprache sprechen entstehen Schwierigkeiten – mehr noch zwischen Menschen, die unterschiedliche Sprachen sprechen. Sie verstehen sich nicht, sind sich fremd und belegen auf Grund der Nicht-Verständigung ihr Gegenüber schnell mit Vorurteilen und Ängsten. Diese Differenz ruft trennende Momente hervor und schafft oftmals unüberwindbare Kommunikationsbarrieren.

POETRYpolis will mit dem gleichen Ansatz wie das MIGRApolis-Haus der Vielfalt und mit dem gezielten Blick auf die Wirklichkeiten und Möglichkeiten von Sprache das Verbindende dieser Wirklichkeit innerhalb des Trennenden aufzeigen und fördern. Denn Sprache ist und bleibt meistens das größte Hindernis für Verständigung.

Dass dem nicht so sein muss, wollen wir mit dem Format der POETRYpolis zeigen. Die Idee gründet auf der Überzeugung, dass Sprachen keine trennenden Momente darstellen müssen und nicht zwingend als Differenzlinie zwischen Kommunizierenden gezogen werden. Sprache sollte nicht primär zu Meinungs- und Informationsaustausch genutzt werden, um Macht- und Hierarchiefragen innerhalb einer sprachlich homogenen Gesellschaft zu klären. Die Intention einer jeden Sprache ist Verständigung, auch über Sprach- und Semantikgrenzen hinweg.

Werde auch du Teil einer Gemeinschaft, die Sprache als Chance und Mehrsprachigkeit als Gewinn betrachtet. Sei dabei, wenn über Sprachgrenzen hinweg Gefühle, Gedichte, Dramen, Märchen oder Lieder vorgetragen werden. Lass dich ein auf die existierende Sprachenvielfalt unserer Gesellschaft. Unterschiedliche Sprachen, Verständnis und Verstehen reichen sich die Hand und verschmelzen trotz aller Differenzen zu neuen Wesen. Aufmerksamkeit und Achtsamkeit lassen sich nicht durch Unkenntnis beirren, sondern beflügeln, uns als Menschen wahrzunehmen.

POETRYpolis will daher Verständigung und Verständnis für die Vielzahl an Sprachen und Kulturen fördern und schafft Anreize, im Fremden das Vertraute zu hören, zu sehen und zu verstehen. „Einheit durch Vielfalt“ ist auch hier der Leitgedanke – vor Andersartigkeiten keine Angst haben, sondern Vielfalt innerhalb einer Gesellschaft als Gewinn und Bereicherung der eigenen Lebenswirklichkeit sehen, erfahren, mitgestalten und leben.

Sei dabei und lebe ein Stück Einheit in Vielfalt! Unterstütze die POETRYpolis mit Beiträgen und der Vielfalt der Sprachen.

 

Wann findet die nächste POETRYpolis statt?

Freitag, 16. Dezember, 20 Uhr, MIGRApolis-Haus der Vielfalt, Brüdergasse 16-18, Bonn, Eintritt frei

Gefühl des Abends: Hoffnung

Die 8. POETRYpolis wird vom Kulturamt der Stadt Bonn gefördert. Dafür bedanken wir uns herzlich!

Einsendeschluss der Texte (Vortragslänge maximal vier Minuten) inkl. deutscher Übersetzung, Kurzvita mit Foto bitte bis Freitag, 2. Dezember an post@literaturhaus-bonn.de.

 

Flyer zur Veranstaltung hier

 

BONN_Logo_Freude_rot_schw_RGB