Danke für 23 Jahre Unterstützung. Es ist Zeit, Abschied zu nehmen

5. März 2018 | Kategorie: Aktuelles

Dr. Hidir Celik
Vorstandsvorsitzender des Bonner Instituts für Migrationsforschung und Interkulturelles Lernen (BIM) e.V

Februar 1995 – Februar 2018

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter, liebe Freundinnen und Freunde ,

nun ist es Zeit, nach 23 Jahren den Vorsitz des Bonner Instituts für Migrationsforschung und Interkulturelles Lernen (BIM) e.V. abzugeben, den Stab an Andere weiterzureichen.

Als ich mit einer Gruppe von Visionären vor 23 Jahren das BIM ins Leben gerufen hatte, konnte keiner von uns sich vorstellen, dass es so lange andauern würde.

Wir haben einen Apfelbaum gepflanzt, der heute Früchte trägt. In diesen 23 Jahren haben wir vieles erreicht, viele Projekte umgesetzt, die den Bonner Alltag interkulturell bereichert haben und neue Herausforderungen gestellt, die von vielen Initiativen mitgetragen werden. BIM e.V. wurde als ein Projekt der Evangelischen Migrations- und Flüchtlingsarbeit (EMFA)/Integrationsagentur im Kirchenkreis Bonn (damals: Ausländerarbeit im Kirchenkreis) ins Leben gerufen und von Anfang an vom Ev. Kirchenkreis Bonn unterstützt und gefördert. Im Laufe der 23 Jahre hat BIM e.V. sich so entwickelt, dass es heute als Mitglied des Diakonischen Werkes Rheinland-Westfalen-Lippe eigenständige Strukturen aufgebaut und ein selbständiger Trägerverein geworden ist.

Wenn ich einige unserer Projekte in Kooperation mit der EMFA/Integrationsagentur nennen darf, die das Bonner Institut für Migrationsforschung und Interkulturelles Lernen (BIM) e.V. über Bonner Grenzen hinaus bekannt gemacht haben:

– Herausgabe der Zeitschrift Migrare, die sich in 90er Jahren mit kritischen Beiträgen mit den Themen Migration, Integration, Rassismus und Diskriminierung u.a. auseinandergesetzt hat  – Bonner Buchmesse Migration, die mittlerweile über Bonn hinaus große Kreise erreicht hat, ein Forum für Dialog, Austausch und mit interkulturellem Rahmenprogramm  – Interkultureller Jugendaustausch  – Bonner Woche der Kulturen – MIGRApolis-Haus der Vielfalt, das heute als ein Begegnungs- und Interkulturelles Zentrum ein unverzichtbarer Baustein der Bonner Sozial- und Kulturszene ist – Bildungsreisen  – Interkulturelle Familienhilfe  – House of Resources  – MIGRApolis Bonner Bildungsakademie

und zahlreiche weitere Projekte… Bei all diesen Projekten wurden wir von der Stadt Bonn, den Kirchen, dem Diakonischen Werk Rheinland-Westfalen-Lippe, den Parteien im Bonner Stadtrat, der Verwaltung der Stadt Bonn sowie der Landes- und Bundesregierung unterstützt und von vielen Einzelpersonen ehrenamtlich begleitet.

Mein Dank geht an alle, die in diesen 23 Jahren unsere Arbeit unterstützt und mir gegenüber ihr Vertrauen entgegen gebracht haben. Danke auch an alle Vorstandsmitglieder, die in den letzten 23 Jahren mit mir zusammengearbeitet haben und mich unterstützt haben. Mein besonderer Dank geht an Uli Gilles und Dr. Dietmar Schubert.

Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer, Fördererinnen und Förderer, liebe Freundinnen und Freunde, uns steht am 20. März eine neue Mitgliederversammlung bevor. Ich werde nicht mehr für den Vorstand von BIM e.V. kandidieren und ziehe mich zurück, um den Stab an andere weiter zu geben. Selbstverständlich stehe ich Ihnen als Leiter der EMFA-Integrationsagentur im Ev. Kirchenkreis Bonn und mit meinen Ehrenämtern in einigen Vereinen und Stiftungen weiterhin zur Verfügung.

Die Gestaltung der Vielfalt in unserer Stadt und in der Region ist uns allen eine Aufgabe und Herausforderung zugleich. Ein friedliches Zusammenleben mit Perspektiven aufzubauen, kann uns nur gemeinsam gelingen. Ich werde mich weiterhin einmischen, wenn es um unsere gemeinsame Zukunft geht. Eine Zukunft in Vielfalt können wir nur gemeinsam aufbauen.

Ihr Hıdır Çelik

Dr. Dietmar Schubert
Stellvertretender Vorstandsvorsitzender Bonner Institut für Migrationsforschung und Interkulturelles Lernen (BIM) e.V

Danke für sieben Jahre Mithelfen dürfen bei BIM e.V.

Die Mitglieder des von Dr. Hidir Celik und anderen aufgebauten Vereins Bonner Institut für Migrationsforschung und Interkulturelles Lernen, BIM e.V., gaben mir vor nunmehr sieben Jahren die Möglichkeit, als Vorstandsmitglied aktiv die Geschicke des Vereins mitzugestalten. Aufbauend auf einer schon vor meiner Zeit effektiven langjährigen Vereinsarbeit, habe ich dann mithelfen können, die weiter notwendigen personellen, organisatorischen und finanziellen Entscheidungen zu treffen.  Mit Hilfe vieler haupt-, nebenberuflichen und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter konnten die so in der Satzung als Zweck unseres Vereins unter anderem genannten Projekte und Vorhaben, die die Geschichte der Migration und die Lebensbedingungen von Migranten und Migrantinnen, deren Integration und gleichberechtigte Teilhabe in unserer Gesellschaft verwirklicht werden.

Ich werde aus Altersgründen auf der Mitgliederversammlung nicht mehr für den Vorstand von BIM e.V. kandidieren.  Als Mitglied von BIM e.V. werde ich die Geschicke des Vereins weiter begleiten und Anregungen geben, die Gesichter der Vielfalt, die unseren Verein prägen, immer deutlich hervorzuheben.

Dank an alle, die mir bei meiner Arbeit bei BIM e.V. zur Seite standen, hier vor allem Hidir Celik, meinem Freund und Visionär einer gerechten Gesellschaft.

Dietmar Schubert

Schreibe einen Kommentar