„Integration von Flüchtlingskindern in das deutsche Schulsystem: Herausforderungen und Lösungsstrategien“

3. Dezember 2015 | Kategorie: Aktuelles

Das Forschungsprojekt

 

„Integration von Flüchtlingskindern in das deutsche Schulsystem: Herausforderungen und Lösungsstrategien“

 

 

Während in der öffentlichen Diskussion die Herausforderungen und Probleme, mit denen die Flüchtlingskinder und ihre Eltern zu kämpfen haben, in unterschiedlichen Kontexten diskutiert werden und zum Gegenstand zahlreicher Forschungsarbeiten gemacht werden, gerieten bisher die Belange von Lehrkräften bzw. Schulen, zum Beispiel, welche Herausforderungen durch die wachsende Heterogenität der Schülerschaft im Unterricht und im deutschen Schulsystem entstehen, weniger in den Fokus dieses Diskurses.

Im Rahmen des Forschungsprojektes Integration von Flüchtlingskindern in das deutsche Schulsystem: Herausforderungen und Lösungsstrategien untersuchte das Bonner Institut für Migrationsforschung und Interkulturelles Lernen (BIM) e.V. aus einer emischen Perspektive heraus, die neuen Herausforderungen für Schulen, insbesondere für die Lehrkräfte, die durch die hohe Zahl der geflüchteten Kinder und Jugendlichen entstanden sind. So zum Gegenstand der Forschung gemacht, werden anschließend einige Handlungsorientierungen herausgearbeitet werden.

Diese Erkenntnisse werden durch ein Mentoringprogramm im schulischen Kontext umgesetzt, bei dem Ehrenamtliche aktiviert und am Integrationsprozess von Flüchtlingskindern aktiv beteiligt werden sollen.

 

Projektverantwortlicher:     Dr. Kenan Engin

E-mail:                                         engin@bimev.de

Projektdauer:                             01.11.2015 – 30.10.2017

 

Förderer des Projektes

Hertie Stiftung

Alfred-Töpfer-Stiftung

Sebastian-Cobler-Stiftung

Schreibe einen Kommentar