MIGRApolis-Haus der Vielfalt zeigt Flagge gegen Rassismus

20. Mai 2014 | Kategorie: Artikel
20140517_124618_3

Mitarbeiter des MIGRApolis-Haus der Vielfalt zeigen Flagge, Foto: Dr. Hidir Celik

Entschiedener Widerspruch:  Kein Platz und keine Stimme für Rassisten

Mehr als 300 Menschen hatten sich am Samstag, den 17. Mai,  auf der Gegenkundgebung von „Bonn stellt sich quer“ unter dem Motto „Keinen Platz, keine Stimme für Rassisten – Für ein friedliches Miteinander in unserer Stadt“ eingefunden. Sie protestierten lautstark auf dem Bonner Friedensplatz gegen eine Wahlkampfkundgebung der rechtsradikalen Partei „Pro NRW“.

Selbstverständlich war auch das Bonner Institut für Migrationsforschung und Interkulturelles Lernen  (BIM) e.V. mit dabei, um sich auf dem Friedensplatz, der rassistischen Hetze gegen Flüchtlinge und Muslime entgegenzustellen. Engagiert und mit einem großen Transparent zeigten Aktive aus dem Bonner  MIGRApolis – Haus der Vielfalt Flagge gegen die dumpfen Parolen der Rechtsradikalen.

Stellung zu beziehen und offen Gesicht zu zeigen gehört in dieser Situation einfach dazu, auch wenn man sonst  tagtäglich für Schutz suchende Flüchtlinge und für eine Gesellschaft echter Willkommenskultur eintritt.

J. Michael Heveling-  Fischell 20.5. 2014

Schreibe einen Kommentar